Guides

ASERCOM und seine Mitglieder vereinen hervorragende Industrie- und Technologieintelligenz. Die detaillierten Empfehlungen des Verbandes für den Einsatz von Frequenzumrichtern mit Verdrängungskältemittelverdichtern wurden in den folgenden Leitfäden veröffentlicht.

Der Zweck dieses Leitfadens ist es, eine gemeinsame Interpretation der Anforderungen an und der Anwendung von Komponenten in Dampfkompressionssystemen, die brennbare Kältemittel verwenden, im Rahmen der HVACR-Normen in der EU bereitzustellen. Da brennbare Kältemittel eine große Rolle bei der Verringerung der kältemittelbezogenen Emissionen spielen, wird diese Richtlinie die Auslegung von Systemen mit niedrigem GWP erleichtern.

Download

Viele HLK/R-Komponenten wie Verdichter, Ventilatoren oder Regler verfügen heute über Konnektivitätsfunktionen. Dazu gehören Bluetooth-, Wi-Fi- oder LAN-Konnektivität. Dieser Leitfaden gibt Empfehlungen, wie HLK/R-Komponenten sicher mit Smartphones, anderen Computern oder dem Internet verbunden werden können, sowie einige „praktische“ Empfehlungen für Installationen im Feld mit verbesserter Sicherheit.

Download

Dieses Dokument bietet einen Leitfaden für die Auslegung von Verdichtergestellen, die umrichterbetriebene Verdichter und Verdichter mit fester Drehzahl enthalten. Der Anwendungsbereich beschränkt sich auf Kälteanwendungen mit halbhermetischen oder hermetischen Verdichtern, basierend auf Scroll-, Hubkolben- und Schraubenkompressionstechnologie.

Download

Die Bemessungsnormen für die Leistungsdaten von Verdichtern und Verflüssigungssätzen gehen von der Veröffentlichung von Daten aus, die für die durchschnittlich produzierten Geräte repräsentativ sind. Die nach den AHRI- und EN-Normen zulässigen Toleranzen werden bei Überarbeitungen regelmäßig überdacht. Diese Normen enthalten Beschreibungen der Bemessungsbedingungen und zugehörige Toleranzwerte. Die Toleranzwerte in AHRI 510, AHRI 520, AHRI 540, AHRI 570, EN 12900 und EN 13215 variieren mit den Nennbedingungen und werden beim derzeitigen Stand der US-amerikanischen und europäischen Produktions- und Prüfnormen als notwendig erachtet.

Download

Der Umfang dieses Leitfadens ist es, einen Überblick über die Beziehung zwischen der Taupunkt- und der Mitteltemperatur für nicht azeotrope Gemische zu geben, den Unterschied in der Leistung hervorzuheben und eine Empfehlung für die Umrechnung der durch die bestehenden Normen geregelten Leistung des Verdichters auf die Mitteltemperaturleistung zu geben. In diesem Fall werden Missverständnisse und falsche Interpretationen des Ergebnisses vermieden.

Download

Die Empfehlungen in diesem Leitfaden betreffen den Einsatz von extern montierten Frequenzumrichtern zur Drehzahlveränderung von Kältemittelverdichtern, die von Drehstrom-Asynchronmotoren angetrieben werden. Dieses Papier richtet sich an Planer und Auftragnehmer, die solche Energiesparsysteme entwerfen und installieren. Ziel ist es, das Risiko von Schäden an Kältemittelverdichtern bei drehzahlvariablem Betrieb zu verringern und allgemeine Konstruktionsrichtlinien für einen zuverlässigen, energiesparenden Betrieb von Kälteanlagen zu geben.

Download